31 Januar 2021

Virologe Hendrik Streeck rät vom Tragen der FFP2-Maske ab

"Generell rate ich davon ab, dass jeder die FFP2-Maske nutzt", unterstrich Streeck. Der Leiter der Virologie am Uniklinikum Bonn sieht einen Grund im fehlerhaften Anlegen. Zudem schreibe der Arbeitsschutz nach 75 Minuten des Tragens den Arbeitnehmern eine 30-minütige Maskenpause vor, da das Atmen darunter schwerfalle.

Hier weiterlesen....

16 Januar 2021

Nebenwirkungen bei Senioren :Norwegen ändert Impfempfehlung Nach Meldungen über Nebenwirkungen und Todesfälle bei Personen über 80 Jahren: Norwegens Gesundheitsbehörde ändert Impfempfehlungen gegen Corona.

„Ärzte sollten nun sorgfältig überlegen, wer geimpft werden soll“, erklärte Steinar Madsen, medizinischer Direktor bei der Arzneimittelbehörde „Legemiddelverket“ am Donnerstag gegenüber dem norwegischen Rundfunk NRK. In ihrem ersten der ab jetzt regelmäßigen Wochenberichte über Corona-Impfungen wurden 29 Meldungen über Nebenwirkungen bewertet. Darunter sind 13 Todesfälle, 9 Meldungen über schwere und 7 über weniger schwere Nebenwirkungen. Darüber hinaus werden 10 weitere Todesfälle vom „Legemiddelverket“ noch untersucht.

Alle Todesfälle ereigneten sich bei gebrechlichen Patienten in Pflegeheimen. Alle waren über 80 Jahre alt, einige über 90 Jahre.   Hier weiterlesen...

14 Januar 2021

Entsprechend der Corona-Mehrkostenzuschlagsvereinbarung 2020 zahlen die Krankenkassen seit 12.10.2020 für jeden Patienten, der voll- oder teilstationär behandelt wird, einen Zuschlag von 100 Euro, wenn er als Corona-Kranker klassifiziert wird.

Und dann das?

Auf wundersame Weise stieg die Zahl der mit Covid-19-Fällen belegten Intensivbetten ab Mitte Oktober auf wundersame Art und Weise an.

Am 3. Januar waren in der Spitze übrigens gerade einmal 5.745 von 20.078 belegten Betten mit angeblichen Corona-Patienten belegt. Das sind ca. 28 %. Das heißt: ca. 72 % der Menschen in den Intensivbetten haben nicht mal im Ansatz etwas mit Corona zu tun.

Wovor sie Angst haben sollten, wird im nachfolgenden Video eindrucksvoll berichtet



Es ist und bleibt eine Fake-Pandemie!

13 Januar 2021

Corona und das Politikversagen, über das kaum wer spricht



Heute vermeldet das RKI wieder einmal mehr als 1.000 Covid-19-Todesfälle. Statistisch waren rund 900 der Verstorbenen älter als 70 Jahre und mehr als 300 von ihnen lebten in Alten- und Pflegeheimen. Man kann es nicht oft genug wiederholen: Covid-19 ist eine Erkrankung der Älteren. Das ist nicht neu und seit dem Frühjahr bekannt. Nötige Forderungen nach einem konsequenten Konzept zum Schutz der Risikogruppen wurden jedoch stets belächelt. Man starrte lieber auf Inzidenzwerte. Die hat man nun. Gerade in der Gruppe der Hochbetagten sind die Inzidenzwerte heute um ein Vielfaches höher als beim Rest der Bevölkerung. Aber wen wundert das, zielen die Lockdown-Maßnahmen doch genau auf die Bevölkerungsschichten, bei denen Covid-19 in der Regel mild verläuft und nicht auf die „vulnerablen Gruppen“. Hier wird weiter gestorben und die Medien scheint dies auch nicht großartig zu interessieren. Von Jens Berger.

Dieser Beitrag ist auch als Audio-Podcast verfügbar.

Glauben statt Studien“: Merkels Grundlage für den Lockdown von Boris Reitschuster

Welche konkreten wissenschaftlichen Studien veranlassten die Bundesregierung, 83 Millionen Menschen in den Lockdown zu schicken? Wie steht sie zu der Stanford-Studie, dass der Lockdown nicht nutzt, eher schadet? Das fragte ich heute in der Bundespressekonferenz.

Mehr von diesem Beitrag lesen

„Corona-Diktatur“ – ein Unwort? von Boris Reitschuster

Mit dem Ausdruck „Corona-Diktatur“ würde die Regierungspolitik diskreditiert, empören sich die stramm ideologischen Sprachkritiker. Und entlarven sich damit. Sie wollen ganz offensichtlich im Stile Orwells Wörter diskreditieren, die den Mächtigen unbequem sind . GASTBEITRAG

Mehr von diesem Beitrag lesen

12 Januar 2021

Covid 19 in Thailand und seinen Nachbarländern ·

Corona, Corona und nochmals Corona. Das Thema beherrscht die Nachrichten in den Medien, nicht nur in Deutschland, wie kaum ein anderes Thema jemals zuvor in der Geschichte. Darüber, was in anderen Ländern der Welt passiert, wird seit Ausbruch der Pandemie meist nur noch wenig berichtet. Wir wollen deshalb für unsere Leser einen Blick nach Südostasien, vor allem aber nach Thailand werfen. Wie sieht es dort aus im Land, inwieweit ist Thailand betroffen und welche Maßnahmen zur Eindämmung wurden verhängt? Ein Bericht der NachDenkSeiten-Leserin Phu Schreiber.

👉 Hier lesen & anhören

Bis zum 02.10., 17:00 Uhr ET, haben über 9.100 Ärzte und Wissenschaftler die Erklärung von Rom unterzeichnet. Bitte schließen Sie sich uns an, indem Sie unten lesen und unterschreiben.

  Wir, die Ärzte der Welt, vereint und dem hippokratischen Eid treu, die den Beruf der Medizin anerkennen, wie wir ihn kennen, an einem Sc...